In meiner Praxis für integrative Medizin verbinde ich moderne schulmedizinische Errungenschaften mit dem Erfahrungsschatz traditioneller, alternativer, biologischer und naturheilkundlicher Behandlungsmethoden. Die Stärken der konventionellen Schulmedizin liegen ganz klar in der Behandlung von akuten Erkrankungen und in der fokussierten Spezialisierung der verschiedenen Fachrichtungen. Doch oft kommt dabei eine umfassendere Sichtweise zu kurz. Denn sie erfordert einen Blick auf den ganzen Menschen.

Integrative Medizin verlangt eine zuverlässige, qualifizierte schulmedizinische Ausbildung und Spezialisierung. Zudem erfordert sie viel Erfahrung und fundiertes Wissen in alternativen diagnostischen und therapeutischen Methoden. Meine jahrelange Tätigkeit in der Allgemeinmedizin und die Verschiedenheit der erworbenen Zusatzausbildungen ermöglichen mir die Ausübung einer Medizin, die verschiedene Perspektiven auf das Krankheitsgeschehen gleichzeitig ermöglichen. Mein Ziel ist es, in dieser Verbindung die für den jeweiligen Patienten beste Lösung auf seinem Weg zu Wohlbefinden und Gesundheit zu finden.

Integrative Medizin beinhaltet:

Ganzheitlichkeit
Erfassen und Einbeziehen aller externen und internen Faktoren, die den Gesundheitszustand des Patienten beeinflussen (Körper, Geist, Psyche, soziales Umfeld, Lebensstil) erhöhen den Behandlungserfolg.

So natürlich und sanft wie möglich
Der Einsatz von schonenden Methoden regt die Regulationsfähigkeit des Körpers an und unterstützt den Heilungsprozess.

Prävention
Präventivmedizinische Aspekte wie Ernährung, körperliche Bewegung und Entspannung haben einen hohen Stellenwert in der integrativen Medizin und führen zu einer nachhaltigen Verbesserung von Gesundheit und Wohlbefinden.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit
Die Zusammenarbeit mit fachärztlich tätigen Kollegen, Physiotherapeuten und Psychologen optimiert die ganzheitliche Behandlung.